So sichert die d.i.i. Investment GmbH semiprofessionellen Investoren eine solide Rendite.

Wir sind Ihr Ansprechpartner Nr. 1
– wenn Sie renditestark und zugleich grundsolide „in Stein“ anlegen wollen.

Semiprofessionellen Investoren bietet die d.i.i. Investment GmbH die Möglichkeit, in Wohnimmobilien-Spezial-AIF zu investieren. Die Spezial-AIF der d.i.i. Investment GmbH sind seit vielen Jahren mit einer außerordentlichen Ertragsstärke und einer stabilen Rendite erfolgreich am Markt. Ermöglicht wird dieser Erfolg durch die erprobten und renditestarken Strategien der d.i.i.-Fonds, die in erster Linie auf die Bestandsentwicklung und den Neubau von Wohnimmobilien sowie auf Wohnungsprivatisierung setzen.

Im nordrhein-westfälischen Düren, einer Mittelstadt in der Nähe von Köln, haben wir ein Objekt mit 275 Wohneinheiten erworben und etwa sieben Jahre gehalten. Durch den Anbau von Balkonen und den Ausbau von Dachgeschossen wurde nach dem Erwerb zusätzliche Mietfläche generiert. Dabei kam uns zugute, dass unser Unternehmen alle dafür notwendigen Kompetenzen im Asset-Management wie in der Projektentwicklung unter einem Dach vereint. Die Wege der Kommunikation sind deshalb kürzer und effizienter als bei der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern.

Beim Objekt in Düren wurden zudem die Dächer saniert, die Heizungsanlagen neu installiert, Wärmedämmverbundsysteme angebracht sowie die Fenster erneuert. Dadurch konnten einerseits die Mieterträge deutlich gesteigert werden, andererseits wurden der Energieverbrauch und die CO2-Emissionen massiv gesenkt. In Verbindung mit Neuverhandlungen der Versorgungsverträge konnten die Nebenkosten für die Mieter deutlich gesenkt werden, wodurch deren Haushaltsbelastung weiterhin vergleichsweise gering blieb.

In der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden erwarben wir ein Objekt mit 125 Wohneinheiten und stellten die Verkaufsstrategie auf drei Beine: den Blockverkauf zweier Gebäude, den Einzelverkauf der übrigen Wohnungen sowie den Verkauf zusätzlicher Grundstücksflächen, die von uns in den baureifen Zustand versetzt worden waren.

Durch Maßnahmen wie den Anbau von Balkonen, die Sanierung der Fassade, die Erneuerung des Dachs, die Neugestaltung der Außenanlagen inklusive neuer Stellplätze und die Neuverhandlung von Versorgungsverträgen wurden die Mieterträge mieterfreundlich optimiert sowie der Verkaufswert erheblich gesteigert. Darüber hinaus renovierten wir im Rahmen der Fluktuation 20 Prozent der Wohnungen, was ebenfalls zu einer Steigerung des Mietertrags und des Verkaufswerts führte.

138 neue Eigentumswohnungen haben wir in der aufstrebenden B-Stadt Kiel errichtet, 114 davon im Projekt „Edur Park“ und 24 weitere in Kiel-Schilksee. Die KfW-55-Effizienzhäuser auf dem parkähnlichen Grundstück im „Edur Park“ mit Balkonen, Dachterrassen sowie Barrierefreiheit im Erdgeschoss wurden rasch realisiert und verkauft. Die Kaufpreise der Eigentumswohnungen bewegten sich im bezahlbaren Segment, was dadurch ermöglicht wurde, dass die Baukosten möglichst geringgehalten werden konnten. Weil wir selbst für die Baumaßnahmen solcher Projektentwicklungen verantwortlich zeichnen, lassen sich Kosten senken – die direkte Beauftragung einzelner Subunternehmer ist preisgünstiger als das Zwischenschalten eines Generalunternehmers.

Für Wohnprojekte wie jene in Kiel ist eine gute Zusammenarbeit mit der Kommune und den Behörden entscheidend. Dass uns mit unserem guten Ruf als nachhaltiges und sozialverträgliches Wohnimmobilienunternehmen die Balance zwischen Gewinnorientierung und einer stetigen Verbesserung des Wohnwerts im Sinne der Mieter gelingt, zeigt sich auch daran, dass der Kieler Oberbürgermeister sowohl die Grundsteinlegung als auch das Richtfest im „Edur Park“ besuchte und sich erfreut zeigte über den zusätzlichen Wohnraum in der wachsenden Landeshauptstadt.

In Leverkusen wurden auf einem Grundstück, das bereits ein Objekt mit 643 Wohneinheiten vorhielt, durch die Baureifmachung von Grundstücksflächen die vorhandenen Nachverdichtungspotenziale gehoben. Dadurch entstand baureifes Bauland mit 8.000 Quadratmetern zusätzlicher Wohnfläche, was den Verkaufsgewinn der Wohnanlage noch einmal erhöhte.

In Hamburg haben wir zwei fünfgeschossige Wohngebäude mit jeweils 25 Wohnungen um zwei Geschosse aufgestockt. Dadurch entstanden 16 zusätzliche Wohnungen, die sämtlich über Aufzüge zu erreichen sind.

Ihr Ansprechpartner

Mark Später

Phone +49 611 95 01 68 – 617

Die d.i.i. Invest

Mehr über uns, unser Unternehmen und unsere Geschäftsfelder und Leistungen.

Dem Markt einen Schritt voraus

Unser Investment-Newsletter: damit Sie immer informiert bleiben.